Laptop Battery & Adapter Online Shopping Mall - new-laptopbattery.com
Подписаться
Рассказать о компании
Laptop Battery & Adapter Online Shopping Mall - new-laptopbattery.com
Последний визит 1 день назад
 Наша витрина →

Akku DELL Latitude E6420

 
  

Zwar wirkt der von Sharp gefertigte 2-Zoll-Bildschirm mit der bekannten Auflösung von 240 x 160 Pixeln zunächst gerade im Vergleich zum GBA SP ungewohnt klein, dafür ist das Display aber auch das schärfste, was je in einem Game Boy verbaut wurde - und kommt damit auf PSP-Niveau. Auch textlastige Rollenspiele lassen sich also problemlos auf dem kleinen Screen spielen. Mit dem in mehreren Stufen regulierbaren Helligkeitsgrad lässt sich selbst entscheiden, ob lieber der Akku geschont oder die größtmögliche Leuchtkraft aktiviert wird; in letzterem Fall ist der Micro wirklich extrem hell und kann auch gut als Taschenlampe fungieren.Game Boy Micro Ebenfalls schön: Erstmals ist es auch möglich, bei starkem Sonnenlicht zu spielen - beim SP sorgten einfallende Sonnenstrahlen ja noch dafür, dass man kaum etwas erkennen konnte.Bei der grundsätzlichen Button-Anordnung orientiert sich der Micro am ersten GBA: das Steuerkreuz ist links, die beiden Aktionstasten sind rechts neben dem Display angebracht. Hinzu kommen zwei Schultertasten links und rechts an der Außenseite sowie die Menü- und Start-Buttons vorne an der Unterseite. Eben diese beiden Tasten fungieren übrigens auch als Batteriestandsanzeige: Beim Einschalten des Micros leuchten sie entweder rot und verlangen somit nach einem baldigen Stromanschluss oder blau, was einen genügend geladene Batterie andeutet.

Im Micro kommt ein Lithium-Ionen-Akku zum Einsatz, der prinzipiell fest verbaut ist, wie beim GBA SP durch das Lösen kleinerer Schrauben aber dennoch recht simpel ausgetauscht werden kann. Diverse Zubehörhersteller haben bereits angekündigt, Alternativ-Akkus auf den Markt zu bringen. Doch schon die Nintendo-Batterie kann überzeugen: je nach Spiel und Helligkeit des Display lag die Betriebsdauer bei uns im Test bei zwischen sieben und neun Stunden. Der dann anschließende Ladevorgang dauerte etwa 2, 5 Stunden. An der Unterseite befindet sich ein 3, 5-mm-Klinken-Eingang; erstmals können also handelsübliche Kopfhörer angeschlossen werden, der noch vom SP bekannte Adapter wird nicht mehr benötigt. Zum Lieferumfang gehören Kopfhörer allerdings nicht, neben der Konsole steckt in der Packung nur noch das Ladekabel sowie eine kleine Schutztasche. Etwas enttäuschend: Während der Micro in den USA gleich mit drei austauschbaren Oberschalen daher kommt, sodass man von Anfang an die Möglichkeit hat ein eigenes Design für den Winzling zu wählen, ist das hier zu Lande nicht der Fall. Nintendo will stattdessen in Kürze Oberschalen im Einzelverkauf anbieten. Bis dahin hat man allerdings immerhin die Möglichkeit, zwischen vier verschiedenen Gehäusefarben (Silber, Blau, Grün, Pink) zu wählen.

Game Boy Micro Die Verarbeitung ist - wie man es von Nintendo-Konsolen gewohnt ist - erstklassig, allerdings wirkt das Steuerkreuz zunächst etwas schwammiger, als es bei bisherigen Game Boys der Fall war. Beim Testen diverser Spiele erwies sich das allerdings nicht als Problem. Personen mit großen Händen seien allerdings gewarnt: Die kompakten Ausmaße könnten sich hier - gerade wenn die Schultertasten im Spiel benötigt werden - zum Problem entwickeln. Gelungen ist dafür das Design: Polierte Buttons und der metallische Look geben dem Micro ein Aussehen, das sich mit stilvollen MP3-Playern vergleichen lässt.Der Game Boy Micro ist ab dem 4. November 2005 zum Verkaufspreis von 99, 95 Euro in Deutschland erhältlich. Im Gegensatz zu den bisherigen GBAs spielt der Micro übrigens wirklich nur reine GBA-Titel - von denen allerdings mittlerweile gut 700 verschiedene vorliegen. Alte Game-Boy- und Game-Boy-Color-Programme können hingegen nicht mehr genutzt werden.Natürlich kann man sich fragen, warum man für einen Game Boy Micro satte 100,- Euro ausgeben soll - wo doch der technisch identische und mit größerem Display daherkommende GBA SP meist für deutlich unter 100,- Euro zu haben ist und ein Nintendo DS, mit dem sich ja bekanntlich auch GBA-Spiele nutzen lassen, gerade mal 130,- Euro kostet. Aber Nintendo hat durchaus gute Gründe für den Kauf zu bieten: Das Spielehandheld sieht gut aus, hat ein immens beeindruckendes Display und ist vor allem so klein, dass man es wirklich überall mit hinnehmen kann und nirgendwo stört. Ein Argument, das ja bekanntlich leider nur auf die wenigsten Spielehandhelds zutrifft.

Mit DVB-H soll pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft ab 2006 das Fernsehen in die Hosentasche gesteckt werden können. Nokia hat zwar schon DVB-H-Empfänger für auch in Berlin stattfindende Pilotversuche entwickelt, mit dem Nokia N92 stellen die Finnen nun ihr erstes Handy vor, das mit der DVB-H-Einführung auch auf dem Markt landen soll. Nokia N92 Das Nokia N92 ist einerseits ein Quad-Band-Handy mit GSM 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS (Klasse 11), UMTS und HSDPA, dient aber gleichzeitig als kleiner Fernseher. Die im MPEG-4-Format gesendeten Fernsehsendungen und ihriee Zusatzdienste stellt es auf einem entspiegelten, schwenk- und klappbaren 2, 8-Zoll-LCD mit QVGA-Auflösung dar. Die Farbanzahl liegt mit 16 Millionen Farben über der der meisten Mobiltelefone. Nokia N92 Damit keine Sendungen verpasst werden, gibt es eine passende Erinnerungsfunktion, die bevorzugten Fernsehsender lassen sich über personalisierte Listen schnell abrufen, auch Informationen zum Fernsehprogramm werden angezeigt und es lassen sich TV-Kanal-Pakete abonnieren. Die Tasten sind für die Fernsehfunktionen und die Navigation in interaktiven Programmen angepasst.

Bis zu 4 Stunden soll der N92-Akku beim Fernsehen und beim Telefonieren jeweils durchhalten. Wer also mit dem N92 zwei Stunden auf die digitale Mattscheibe schaut, dem bleiben nur noch zwei Stunden für Telefonate. Die Standby-Zeit gibt Nokia mit 14 Tagen an. Sendungen können auch aufgezeichnet werden und eine Time-Shift-Funktion erlaubt 30-Sekunden-Replays. Wie lange das Gerät bei intensiver Nutzung der Replay- und Aufnahme-Funktion durchhält, verriet Nokia nicht.Insgesamt hat das Nokia N92 vier verschiedene Betriebsmodi, der Betrachtungsmodus für TV und Video und die Telefon-Funktion sind nur zwei davon. Außerdem dient das N92 noch als FM-Radio und "XpressMusic"-Musikabspielgerät für MP3, AAC, eAAC und eAAC+. Hierzu kann es MiniSD-Speicherkarten mit bis zu 2 GByte nutzen. Musik wird wie der DVB-H-Ton entweder über die integrierten Stereo-Lautsprecher oder Kopfhörer wiedergeben. Das Nokia N92 basiert auf Symbian Series 60 der dritten Generation. Auch in das N92 ist Nokias neuer Webbrowser integriert, der eine Website verkleinert, aber dafür komplett auf dem Display in einem separaten Bereich anzeigen kann, was die Navigation etwas erleichtern soll.

Nokia N92 Ins Internet gelangt das Gerät nicht nur per Handy-Netz, sondern auch über WLAN (802.11g). Zusätzliche Schnittstellen sind Bluetooth, Infrarot und auch USB 2.0 - über Letzteres lässt sich das Fernseh-Handy auch vom PC als externes Laufwerk ansprechen. Das N92 bringt 191 Gramm auf die Wage, seine Abmaße betragen 107, 4 x 58, 2 x 24, 8 mm.Ausgeliefert werden soll das Nokia N92 ab Mitte 2006 in afrikanischen, asiatischen und europäischen Ländern, in denen erwartet wird, dass DVB-H-Dienste zu diesem Zeitpunkt bereits gestartet wurden. Ohne Handy-Vertrag soll das N92 bei Verfügbarkeit laut Hersteller etwa 600,- Euro kosten.Sony hat seine T-Serie, die aus besonders flachen Digitalkamera-Modellen besteht, um ein neues Mitglied erweitert. Die Cyber-shot DSC-T9 ist mit einem 6-Megapixel-Sensor ausgerüstet, verfügt über einen Bildstabilisator und eine für derart kleine Sensoren hohe Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 640. Die DSC-T9 ist mit einem 3fach-Zoom ausgestattet, das einen Brennweitenbereich von 38 bis 114 mm (35 mm Kleinbild-Äquivalent) abdeckt. Sony hat dazu ein innenliegendes Objektiv entwickelt, das auch beim Zoom nicht aus der Kamera heraus fährt sondern über eine Umlenk-Optik wie ein Perioskop arbeitet. Der japanische Hersteller rühmt sich damit, die erste solche Konstruktion auf den Markt zu bringen, die mit einem optischen Stabilisator ausgerüstet ist. Die Anfangsblendenöffnungen der Optik liegen bei F3, 5 im Weitwinkel und F4, 3 im Telebereich. Makroaufnahmen gelingen ab einer Distanz von einem Zentimeter.

Das mit zwei Gyroskop-Sensoren ausgestattete Modell soll die Handbewegungen erkennen und ausgleichen können. Bei schlechten Lichtverhältnissen sollen so weniger verwackelte Bilder produziert werden. In die selbe Richtung zielt auch die höhere Lichtempfindlichkeit, wobei sich bei den kleinen CCD-Sensoren, die in diesen Kameras verbaut werden, ein oftmals störendes Bildrauschen ergibt. Wie es bei der T9 darum steht, wird sich noch herausstellen.Auf der Rückseite des Flachmanns prangt ein mit 2, 5 Zoll Bildschirmdiagonale sehr großes LCD, das eine Auflösung von 230.000 Pixeln bietet. Die Kamera verfügt über einen 5-Punkt-Autofokus mit selbst- oder automatisch wählbaren Messfeldern und alternativ steht auch eine Mittenzentrierung zur Verfügung.Der eingebaute Blitz bietet eine Reichweite von bis zu 2, 8 Metern im Weitwinkel. Eine Angabe für den Telebereich wurde nicht gemacht. Der Weißabgleich erfolgt entweder automatisch oder anhand von einigen Voreinstellungen für typische Beleuchtungssituationen. Eine manuelle Bestimmung ist leider nicht möglich.

Die Lichtempfindlichkeit wird entweder von der Kamera-Elektronik selbst bestimmt oder kann vom Fotografen zwischen ISO 80, 100, 200, 400 und 640 eingestellt werden. Die vertonten MPEG-Filme, die mit der Kamera aufgezeichnet werden können, liegen maximal in einer Auflösung von 640 x 480 Punkten vor und können mit 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden.Die Kamera verarbeitet ausschließlich Memory-Stick-Duo-Karten mit bis zu 2 GByte Kapazität und ist zusätzlich mit 58 MByte internem Speicher ausgerüstet. Die Datenübertragung erfolgt via USB 2.0. Außerdem ist ein AV-Ausgang vorhanden, so dass man die Kamera auch an den Fernseher oder Projektor anschließen kann.Die Kamera kann selbstständig aus dem gespeicherten Bildmaterial Slideshows produzieren. Dazu liegen vier "Themes" vor, die unterschiedliche Übergänge zwischen den Bildern ermöglichen. Sogar Musik kann, sofern sie vom PC auf die Kamera kopiert wurde, zusammen mit den Bildern abgespielt werden.Der Akku soll bis zu 240 Bilder ermöglichen, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Die Sony Cyber-shot DSC-T9 misst 89, 7 x 54, 9 x 20, 6 mm und wiegt leer, d.h. ohne Speicherkarte und Akku, 140 Gramm. Für Europa liegen derzeit weder eine Ankündigung noch Preise vor - in den USA soll die Kamera Ende Januar 2006 für 450,- US-Dollar erscheinen.

Mittlerweile hat Sony die Kamera auch in Deutschland angekündigt. Das T9-Modell soll demnach ab Anfang Januar 2006 für 449,- Euro erhältlich sein.Mit der D200 stellt Nikon eine neue digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) vor, die durch eine Auflösung von 10, 2 Megapixeln, ein Autofokus-System mit 11 Messfeldern und ein robustes Gehäuse überzeugen soll. Die mit einem CCD-Sensor ausgestattete Kamera soll 5 Bilder pro Sekunde aufnehmen können und mit einem 2, 5-Zoll-Display die Kontrolle der aufgenommenen Fotos erleichtern. Mit der D200 möchte Nikon die Lücke zwischen Einsteiger- und Profikameras schließen. Nikon D200 Nachdem die Gerüchte über Nikons neue Kamera bereits im Internet die Runde machten, wurde die D200 nun offiziell angekündigt. Kern des D100-Nachfolgers ist ein CCD-Bildsensor in Nikons DX-Format, der mit 10, 2 Megapixeln auflöst. Die Bildauflösung beträgt maximal 3.872 x 2.592 Pixel.

Laut Nikon soll die Kamera 0, 15 Sekunden nach dem Einschalten einsatzbereit sein. Die Auslöseverzögerung soll 50 ms betragen, die Sucherabdunkelung wurde zudem auf 105 ms verkürzt. Bei Bedarf kann die D200 fünf Bilder pro Sekunde aufnehmen, wobei 37 JPEG-Bilder oder 22 Bilder in Nikons RAW-Format "NEF" möglich sein sollen. Diese Geschwindigkeit wird laut Hersteller aber nur bei Verwendung von schnellen SanDisk-Ultra-II- oder Extreme-III-Speicherkarten erreicht. Beim Einsatz von langsameren Karten verringert sich die Geschwindigkeit entsprechend. Bei den gespeicherten JPEG-Bildern wird Exif 2.21 unterstützt, außerdem ist die Kamera DCF-2.0- und DPOF-konform.

Kompatibler Ersatz für Fujitsu Laptop Akku - akku-welt.com
http://www.akku-welt.com/fujitsu.html
Fujitsu Laptop/Notebook Akku: Ersatzakku von höchster Qualität für Ihr Notebook. Unsere Akkus werden mit denselben Zellen hergestellt wie Originalakkus. Sie erhalten einen Lithium-Ionen Akku für Fujitsu, Fujitsu Laptop Akkus Online-shop, Alle Produkte sind Nagelneu, 3 Jahre Garantie, 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Kompatibler Ersatz für Lenovo Laptop Akku - akku-welt.com
http://www.akku-welt.com/lenovo.html
Lenovo Laptop/Notebook Akku: Ersatzakku von höchster Qualität für Ihr Notebook. Unsere Akkus werden mit denselben Zellen hergestellt wie Originalakkus. Sie erhalten einen Lithium-Ionen Akku für Lenovo, Lenovo Laptop Akkus Online-shop, Alle Produkte sind Nagelneu, 3 Jahre Garantie, 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Kompatibler Ersatz für Apple Laptop Akku - akku-welt.com
http://www.akku-welt.com/apple.html
Apple Laptop/Notebook Akku: Ersatzakku von höchster Qualität für Ihr Notebook. Unsere Akkus werden mit denselben Zellen hergestellt wie Originalakkus. Sie erhalten einen Lithium-Ionen Akku für Apple, Apple Laptop Akkus Online-shop, Alle Produkte sind Nagelneu, 3 Jahre Garantie, 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Kompatibler Ersatz für Acer Laptop Akku - akku-welt.com
http://www.akku-welt.com/acer.html
Acer Laptop/Notebook Akku: Ersatzakku von höchster Qualität für Ihr Notebook. Unsere Akkus werden mit denselben Zellen hergestellt wie Originalakkus. Sie erhalten einen Lithium-Ionen Akku für Acer, Acer Laptop Akkus Online-shop, Alle Produkte sind Nagelneu, 3 Jahre Garantie, 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Поделиться 
Всего товаров: 121
Контакты

США, USA online


Тел:0713 881 1499
URL:Перейти на сайт
Написать письмо
Прочитать
Das edle Design wird nicht nur durch das Gliederscharnier aus 813 Einzelteilen bestimmt, sondern auch durch die äußeren Bereiche aus Metall. Diese fühlen sich nicht nur gut an, sondern schaffen auch eine sehr hohe Stabilität und Verwindungssteifigkeit beim Display – bei einer so dünnen Bauform ist das essenziell. Das Scharnier sieht derweil nicht nur gut aus, es öffnet sich auch sehr angehen und hält das Display in jedem Winkel straff in Position, ein Nachwippen des Displays gibt es mit dieser Konstruktion kaum. Ein wirklich großer Vorteil, wenn man zwischendurch den Touchscreen nutzt. Es handelt sich dabei zudem um ein 360-Grad-Scharnier, welches in verschiedenste Positionen gebracht werden kann: Klappt man das Display komplett um, lässt es sich als Tablet nutzen, im Präsentationsmodus lassen sich z.B. Filme sehr gut schauen. Die Variabilität ist enorm hoch, das Gewicht mit 1290 Gramm bei einer Größe von 13,3 Zoll aber angenehm leicht. Ein guter Kompromiss, wenn man sein Gerät ab und zu auch als Tablet nutzen möchte. Lenovo bringt im Scharnier die Schlitze der zwei aktiven Lüfter unter. Im Gegensatz zur Konkurrenz sind an der Unterseite somit keine zusätzlichen Öffnungen mehr zu finden, wodurch man das Gerät auch problemlos auf z.B. einer Decke nutzen kann. Das Lüftergeräusch ist sehr angenehm und zurückhaltend. Im normalen Betrieb hört man den Lüfter fast nie. Bei kleineren Belastungen wird der Lüfter aktiv, schaltet sich dann aber auch wieder aus. Bei höheren Belastungen, wie z.B. Benchmarks oder Spielen, ist der Lüfter schon deutlicher zu hören, das Geräusch ist aber nicht wirklich störend. Warm wird das 900 nur bei voller Belastung – warm, aber nicht heiß. Das Lenovo Yoga 900 besitzt erstmals einen USB Typ C-Anschluss mit USB 3.1. Damit lassen sich diverse neue USB Typ C-Geräte, wie z.B. das Lumia 950 XL, direkt anschließen. Ansonsten bleibt es bei zwei USB 3.0-Ports und einem Netzanschluss, der optional auch als USB 2.0-Anschluss genutzt werden kann, wenn das Convertible nicht aufgeladen wird. Externe Monitore können nur noch über den USB Typ C-Anschluss verbunden werden, Adapter dafür müssen extra gekauft werden. Durch den vollwertigen SD-Kartenslot lässt sich eine Speicherkarte aus zum Beispiel einer Kamera direkt einstecken – die versinkt aber nicht komplett im Gehäuse, sondern steht noch zur Hälfte heraus. Das IPS-Display löst mit sagenhaften 3.200 x 1.800 Pixeln auf, das sorgt für eine sehr scharfe Darstellung. Windows 10 muss dann aber mit 225% skalieren, damit Inhalte überhaupt anständig gelesen werden können – wenn Programme nicht für eine solche Skalierung optimiert sind, wird die Bedienung sehr schwer. Die Oberfläche des Displays spiegelt und die Helligkeit muss fast immer bei 70% bis 100% eingestellt werden, ist damit dann aber in den meisten Situationen ausreichend hoch. Im Freien sollte man sich dennoch einen schattigen Platz suchen, um zu starke Spiegelungen zu vermeiden. Einen Digitizer hat Lenovo leider nicht verbaut, demnach lassen sich auch keine handschriftlichen Eingaben umsetzen. Unter dem Display findet sich ein Windows-Logo, welches nicht beleuchtet ist, aber als sensitiven Touchknopf doppelt – darüber wird das Startmenü geöffnet. Weiterhin gibt es Lenovo-, 900- und Yoga-Logos. Ein Intel Core i7-Aufkleber darf natürlich auch nicht fehlen. Über dem Display ist eine 720p-Webcam verbaut, die von Array-Digitalmikrofonen unterstützt wird – Videotelefonate funktionieren damit gut, eine höhere Auflösung und eine Windows Hello-Funktion wären aber wünschenswert gewesen. Das sollte bei dem Preis des 900 eigentlich zur Ausstattung gehören und würde das Convertible deutlich aufwerten. Akku Lenovo 3000 y410a Akku Lenovo 3000 y410 Akku Lenovo 3000 y500 Akku Lenovo 3000 y510a Akku Lenovo 3000 y510 Akku Lenovo asm 42t4519 Akku Lenovo asm 42t4523 Akku Lenovo asm 42t4537 Akku Lenovo asm 42t4545 Akku Lenovo asm 42t4557 Akku Lenovo asm 42t4559 Akku Lenovo asm 42t4565 Akku Lenovo asm 42t4586 Akku Lenovo asm 42t4683 Akku Lenovo asm 42t4691 Akku Lenovo asm 42t4703 Die Tastatur ist von Kunststoff umgeben, welcher eine leichte Struktur besitzt. Das fühlt sich sehr angenehm an und erinnert fast schon an Leder. Besonders erfreulich ist aber, dass dort überhaupt keine Gebrauchsspuren zu sehen sind. Wir haben den Lenovo Yoga 900-Test und den Microsoft Lumia 950 XL-Test auf diesem Convertible geschrieben – und bisher sind keinerlei Abnutzungserscheinungen zu erkennen. Beim Touchpad sieht das ganz anders aus: Dort sieht man die Gebrauchsspuren sofort. Ein Touchpad aus Glas würde nicht nur die Bedienung verbessern, sondern auch einen hochwertigeren Eindruck schaffen. Die Eingaben selbst werden aber gut umgesetzt. Negativ aufgefallen ist dafür die exakt mittige Position des Touchpads: Da die Tastatur durch die seitlichen Sondertasten etwas nach links gerutscht ist, ist es uns häufiger passiert, dass wir mit dem Ballen der rechten Hand aus Versehen Mausaktionen ausgeführt haben. Hätte Lenovo das Touchpad nur 1 cm weiter links platziert, würde das nicht passieren. Die Tastatur bietet viele Sondertasten und kann in zwei Helligkeitsstufen weiß beleuchtet werden. Der Hub der Tasten ist gut, auch wenn er recht kurz ausfällt. Die Tasten sind nämlich sehr flach, woran man sich zunächst gewöhnen muss, um fehlerfrei schreiben zu können. Nach einiger Zeit klappt das aber sehr gut. Durch die flache Bauweise des Yoga 900 konnten wohl keine höheren oder gewölbten Tasten verbaut werden, wie man es von den bisherigen AccuType-Tastaturen des Herstellers kennt – hier ging Design etwas vor Funktion. Die Tasten mit den zusätzlichen Funktionen sind selbsterklärend, die Strg- und Fn-Tasten zum Glück korrekt angeordnet. Der Intel Core i7-6500U Dual-Core-Prozessor bietet in allen Situationen sehr viel Leistung. Dazu gibt es 16 GB RAM und eine 256 GB große SSD. Diese erreicht Lese- und Schreibwerte von 473 MB/s und 291 MB/s. Unter Windows 10 ist die Performance entsprechend hoch: Es gibt im normalen Betrieb überhaupt keine Verzögerungen und auch das Bearbeiten von Fotos und Videos klappt gut. Noch besser wäre das Yoga 900 freilich, wenn eine NVMe-SSD verbaut wäre, wie es z.B. beim Surface Pro 4 der Fall ist. Im Vergleich zur vorherigen Prozessor-Generation von Intel hat die HD Graphics 520-GPU etwas mehr Leistung: Selbst Spiele wie Diablo 3 laufen mit normalen Details. Schwer wird es für das Convertible nur bei vielen Gegnern, zu vielen Effekten und wenn man die native Auflösung nutzen möchte. 3.200 x 1.800 Pixel sind halt schon eine Hausnummer, die selbst mit einer dedizierten GPU oft schwer zu schaffen stemmen ist. Spiele aus dem Windows Store sind natürlich absolut kein Problem. Akku Lenovo e43g Akku Lenovo e43 Akku Lenovo e43l Akku Lenovo e100 Akku Lenovo e255 Akku Lenovo e260 Akku Lenovo e280 Akku Lenovo e600 Akku Lenovo e660 Akku Lenovo f40 Akku Lenovo f41 Akku Lenovo f50 Akku Lenovo fasm 121000659 Akku Lenovo fru 42t4507 Akku Lenovo fru 42t4514 Akku Lenovo fru 42t4518 Das Lenovo Yoga 900 ist zwar mit einem Intel Core i7-Prozessor ausgestattet und kommt auch mit 16 GB RAM, durch die langsamere SSD von Samsung ist das Convertible in Benchmarks trotzdem langsamer als das Surface Pro 4 mit Core i5 und NVMe-Speicher – ob die Leistung der CPU hier durch die kompakte Bauform beschränkt wird, lässt sich nicht eindeutig sagen. Es wäre aber eine Erklärung für die teilweise geringen Werte. Insgesamt ist die Performance des Systems aber sehr hoch, erst bei größeren Berechnungen könnte sich die Leistung im Vergleich zum Surface Pro 4 etwas schlechter darstellen. Lenovo hat wie auf all seinen Geräten auch beim Yoga 900 diverse Software vorinstalliert und liefert das Convertible direkt mit Windows 10 Home aus. Als Antivirenprogramm gibt es die Suite von McAffee, ansonsten noch Programme wie Lenovo Companion, -Settings und ähnliche – alles kleinere Helferlein, die das System optimieren und auf dem neusten Stand halten sollen. Ob man diese wirklich benötigt, ist natürlich eine andere Frage. Allein die Recovery-Funktion ist definitiv sinnvoll, wenn man das System sichern und wiederherstellen möchte. Allgemein ist weniger in unseren Augen bei zusätzlicher Software aber immer mehr. Der Intel Core i7-6500U Dual-Core-Prozessor bietet in allen Situationen sehr viel Leistung. Dazu gibt es 16 GB RAM und eine 256 GB große SSD. Diese erreicht Lese- und Schreibwerte von 473 MB/s und 291 MB/s. Unter Windows 10 ist die Performance entsprechend hoch: Es gibt im normalen Betrieb überhaupt keine Verzögerungen und auch das Bearbeiten von Fotos und Videos klappt gut. Noch besser wäre das Yoga 900 freilich, wenn eine NVMe-SSD verbaut wäre, wie es z.B. beim Surface Pro 4 der Fall ist. Im Vergleich zur vorherigen Prozessor-Generation von Intel hat die HD Graphics 520-GPU etwas mehr Leistung: Selbst Spiele wie Diablo 3 laufen mit normalen Details. Schwer wird es für das Convertible nur bei vielen Gegnern, zu vielen Effekten und wenn man die native Auflösung nutzen möchte. 3.200 x 1.800 Pixel sind halt schon eine Hausnummer, die selbst mit einer dedizierten GPU oft schwer zu schaffen stemmen ist. Spiele aus dem Windows Store sind natürlich absolut kein Problem. Das Lenovo Yoga 900 ist zwar mit einem Intel Core i7-Prozessor ausgestattet und kommt auch mit 16 GB RAM, durch die langsamere SSD von Samsung ist das Convertible in Benchmarks trotzdem langsamer als das Surface Pro 4 mit Core i5 und NVMe-Speicher – ob die Leistung der CPU hier durch die kompakte Bauform beschränkt wird, lässt sich nicht eindeutig sagen. Es wäre aber eine Erklärung für die teilweise geringen Werte. Insgesamt ist die Performance des Systems aber sehr hoch, erst bei größeren Berechnungen könnte sich die Leistung im Vergleich zum Surface Pro 4 etwas schlechter darstellen. Lenovo hat wie auf all seinen Geräten auch beim Yoga 900 diverse Software vorinstalliert und liefert das Convertible direkt mit Windows 10 Home aus. Als Antivirenprogramm gibt es die Suite von McAffee, ansonsten noch Programme wie Lenovo Companion, -Settings und ähnliche – alles kleinere Helferlein, die das System optimieren und auf dem neusten Stand halten sollen. Ob man diese wirklich benötigt, ist natürlich eine andere Frage. Allein die Recovery-Funktion ist definitiv sinnvoll, wenn man das System sichern und wiederherstellen möchte. Allgemein ist weniger in unseren Augen bei zusätzlicher Software aber immer mehr.
Скрыть
Подписаться на блоги
Подписаться на товары



 

Сейчас читают

     Блоги    |    Вакансии компаний    |    Компании Обратная связь   |    Регистрация    |    Поиск